Blog

2023 / 04

Erasmus+-Projekt Strengthening Social Capital in Rural Communities for Rural Development Social Capital

Das Erasmus+-Projekt “Strengthening Social Capital in Rural Communities for Rural Development” setzt sich zum Ziel, das Thema Sozialkapital für die Beratungskräfte für ländliche Entwicklungsprozesse in der Türkei aufzubereiten https://www.utemooc.org/. Die Schulungsunterlagen und Shortvideos über die acht Studienregionen in Österreich, Portugal, Spanien und der Türkei, sind sowohl für Beratungskräfte – dem Prinzip Train the Trainer folgend – als auch für die Bewohner:innen...

Neue Publikation: „Abhängig Beschäftigte in der Landwirtschaft“

Lutz Laschewski, Monika Putzing, Georg Wiesinger, Sigrid Egartner, Lisa Eller (Hrsg.) Der Band „Abhängig Beschäftigte in der Landwirtschaft“ ist in der ASG-Schriftenreihe für ländliche Sozialfragen erschienen. Er ist im Rahmen der Plattform landwirtschaftliche Sozio-Ökonomie in gemeinsamer Herausgeberschaft von Forscherinnen und Forschern des Sorbischen Instituts (DE), des Instituts für sozialökonomische Strukturanalysen (DE) und der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft und...

Beitrag zur Tagung: Bridging the gender gap in rural mountainous regions - challenges: digitaliziation as one opportunity - Fallbeispiel Mestia (Georgien)

Der Beitrag von Theresia Oedl-Wieser befasste sich mit der Stärkung der Rolle der Frauen in einer Hochgebirgsregion in Georgien bzw. Ergebnissen von gemeindegeführten lokalen Entwicklungsinitiativen. Dabei hat sich u.a. gezeigt, dass viele lokale Aktivitäten auf langfristigen soziokulturellen Prozessen beruhen, die ein tiefes Bewusstsein für die ortsspezifischen Bedingungen und ausreichend Zeit für die Entwicklung angepasster Maßnahmen verlangen. Die Präsentation von Th. Oedl-Wieser...

Österreichische Studienreise im Rahmen des Erasmus+ Projektes UniClaD

Im Rahmen des Erasmus+ Projektes UniClaD („Enhancing capacity of universities to initiate and to participate in clusters development on innovation and sustainability principles“) werden eine Reihe von Studienreisen in EU Länder durchgeführt, deren Ziel es ist, die Konsortialpartner bei der Entwicklung von Agrofood-Clustern in Moldau, der Ukraine und Aserbaidschan zu unterstützen. Vom 27. bis 31. März 2023 wurde eine Studienreise in Österreich durchgeführt, die von der Bundesanstalt...

2023 / 03

Study on low/no alcohol beverages

Die Europäische Kommission veröffentlichte Anfang März 2023 eine „Studie zu alkoholarmen/alkoholfreien Getränken [Study on low/no alcohol beverages]“, an der auch die Bundesanstalt für Agrarwirtschaft und Bergbauernfragen im Rahmen der Durchführung einer Fallstudie in Österreich mitgewirkt hat. Hintergrund, der von der Europäischen Kommission (EK) in Auftrage gegebenen Studie, ist das steigende Angebot an Getränken mit geringem Alkoholgehalt (z.B. alkoholarmes/alkoholfreies...

2022 / 12

Präsentation von PoCo-Flood Projektergebnissen

Das Projekt PoCo-Flood war Thema der ÖWAV Veranstaltung „Koordination im Hochwasserrisikomanagement“ am 7.12.2022 in Salzburg. Im Block Landwirtschaft wurden die Ergebnisse der BA für Agrarwirtschaft und Bergbauernfragen präsentiert, mit Vorträgen von Praktikern ergänzt und diskutiert. Schlussfolgerungen aus der Diskussion waren die Empfehlungen, alle landwirtschaftlichen Akteurinnen und Akteure möglichst frühzeitig in Hochwassermanagementprojekte einzubinden und verstärkt in...

2023 / 02

Abgehängt oder doch attraktiv? Dörfer zwischen Niedergang und Aufblühen

Das Thünen-Institut (Braunschweig, DE) diskutiert mit Gästen in einem thematischen Podcast unter dem Titel "45 Minuten Zukunft" in mehreren Folgen zentrale Fragen zum Wandel der Land- und Meeresnutzung und der Entwicklung ländlicher Räume. In Folge 13 (2023) "Abgehängt oder doch attraktiv? Dörfer zwischen Niedergang und Aufblühen" werden Ergebnisse aus verschiedenen Studien der BAB (ESPON ESCAPE und PROFECY; nationale Diskussion zu Bevölkerungsrückgang und Wirkungen auf ländliche...

2022 / 11

Special Issue "Diversity and Opportunities for Rural Development"

Thomas Dax und Andrew Copus geben ein Special Issue im Journal World zum Thema „Diversity and Opportunities for Rural Development“ heraus: https://www.mdpi.com/journal/world/special_issues/diversity_opportunities_rural_development Bisher sind vier Artikel verfügbar. Der aktuelle Beitrag von Th. Das und A. Copus analysiert Strategien zur Bekämpfung von Bevölkerungsrückgang in ländlichen Regionen einiger Länder Europas (Spanien, Italien, Frankreich, Deutschland und Schottland)....

Call for papers: Migration Trends, Impacts, and Pathways to Sustainability in Mountain Areas

Submission of notices of intent by 15 January 2023 Submission of full papers by 1 April 2023 Publication date: February 2024 (Vol 44, No 1) Download PDF version of this call for papers https://www.mrd-journal.org/issue/migration-trends-impacts-and-pathways-to-sustainability-in-mountain-areas/ With this focus issue, we aim to contribute to a better understanding of migration trends, drivers, and impacts in mountain areas. In particular, we are looking for papers that examine how governance...

Stadt vs. Land, Stadt & Land, Stadtland?!

Am Fr. 4.11.2022 fand an der BAB ein Workshop zu „Stadt vs. Land, Stadt & Land, Stadtland?! Zur (De-)Konstruktion einer Dichotomie anhand zivilgesellschaftlich orientierter Ernährungsinitiativen“ statt. Mitglieder der beiden ÖGS (Österreichische Gesellschaft für Soziologie) - Sektionen „Stadtforschung“ und „Ländliche Sozialforschung“ sowie sonstige an raumplanerischen und raumpolitischen Fragen Interessierte diskutierten dabei über Fragen von Stadt-Land-Dichotomien....

2023 / 01

AG ländliche Sozialforschung: Einladung zur 94. Sitzung

Folgende Beiträge stehen auf dem Programm: 15. März 2023 10:00 – 11:15 Uhr Subsistenzketten und Subsistenzkrise in Moldawien: Ein transregionaler Blick auf Arbeitsmigration im Agrarsektor und die Abwertung ländlicher Existenzweisen in der Moderne D. Bolokan (Universität Basel, Zentrum für Gender Studies) 15. März 2023 11:30 – 12:30 Uhr Sojaanbau schafft Wohlstand und Entwicklung? Ein sozial-ökologischer Reality Check in Nordwestargentinien R. Hafner (Universität Innsbruck,...

BIOS Science Austria

Hinter “BIOS Science Austria” verbirgt sich eine Vereinigung, die die maßgeblichen Institutionen der österreichischen Life Science Szene zusammenführt: Die Universität für Bodenkultur Wien (BOKU), die Veterinärmedizinische Universität Wien und das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Regionen und Wasserwirtschaft (BML) und die Institutionen wie z.B. die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES), das Bundesforschungs- und...

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2023 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten  feed-image