Forschungsprojekte

2021 / 07

BF 150/16: Begleitende Evaluierung des Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums 2014-2020

Das BMNT hat zur Evaluierung des Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raums 2014-2020 (LE2020) eine Reihe von Evaluierungspaketen für die Bewertung der unterschiedlichen Prioritäten des Programms definiert. Für die Evaluierung sind innerhalb der Pakete die Bewertungen der einzelnen Vorhabensarten zu koordinieren. Auch zwischen den Paketen ist horizontal Koordinationsarbeit erforderlich. Die Evaluierungsarbeiten sind begleitend zur Umsetzung des Programms...

BAB 021/19: Vorbereitung eines zentralen Datenportals für die Landwirtschaft

Ausgangssituation Digitalisierung und Internet prägen nicht nur unser tägliches Privat- und Berufsleben. Auch in der Landwirtschaft wäre ein Arbeiten ohne elektronische Steuerungen, Computer und Internet kaum mehr vorstellbar. Mechanisierung, Elektronik und Automatisierung haben der Landwirtschaft eine massive Effizienzsteigerung gebracht. Der Zugriff auf das Internet ist zur Selbstverständlichkeit geworden. Mit diesem Hintergrund der verschiedenartigen Probleme, Herausforderungen, aber...

AWI/179/17: Mengenströme in der österreichischen Getreidewirtschaft

Martin Brückler Im Zuge der 2015 durchgeführten Studie „Zukunft Pflanzenbau“ wurde deutlich, dass bezüglich wichtiger Struktur- und Produktionsdaten gewisse Informationslücken herrschen. Insbesondere wurde auf das Fehlen grundlegender Analysen zu den Verarbeitungs- und Vermarktungsstrukturen landwirtschaftlicher Urprodukte hingewiesen. Der Getreidesektor gilt in Österreich dabei als einer der bedeutendsten Bereiche in der landwirtschaftlichen Urproduktion. Innerhalb der pflanzlichen...

BF 155/17: Ländlicher Raum 4.0? – Bestandsaufnahme und kritische Rezeption

Désirée Ehlers, Oliver Tamme Die fortschreitende Verbreitung des Internets (Stichwort Digitalisierung) in fast allen Lebensbereichen ging in den vergangenen Jahren Hand in Hand mit einer rasanten technischen Entwicklung. Um die immer vielfältigeren und anspruchsvolleren Möglichkeiten des Internets (Video Streaming, Internethandel, home-office, cloud computing etc.) auch nutzen zu können, ist die Verfügbarkeit eines adäquaten Internetzugangs erforderlich. Als Synonym für einen...

AWI/48/15 W: Technische Unterstützung der Finanzplanung für das Österreichische Programm für Ländliche Entwicklung 2014-2020

Die Abteilung II 2 des BMNT ist Verwaltungsbehörde des Programms Ländliche Entwicklung 2014-2020 und für die mehrjährige Finanzplanung dieses Programms verantwortlich. Im Rahmen von Prüfungen in der Programmperiode 2007-2013 wurde seitens des Österreichischen Rechnungshofes Verbesserungsbedarf in der Aufbereitung des Finanzplans gesehen. Für die Weiterentwicklung benötigte das BMNT eine begleitende technische Unterstützung. Ziel des Projekts war es, den Finanzplan des Programms...

AWI/61/18 W: Vereinfachte Kostenoptionen für Bildungsanbieter

Die Europäische Kommission bietet in der laufenden Programmperiode (2014-2020) der Gemeinsamen Agrarpolitik die Möglichkeit, Kosten für Vorhaben vereinfacht geltend zu machen (Europäische Kommission, 2015). Bei Anwendung werden die förderfähigen Kosten gemäß einer vordefinierten Methode berechnet, die auf der Leistung, den Ergebnissen oder einigen anderen Kosten basiert. Dabei ist es ist nicht mehr länger erforderlich, jeden Euro einer kofinanzierten Ausgabe zu einzelnen...

BF 149/15: Bäuerliche Kleinbetriebe und Kooperationen zwischen regionaler Nachhaltigkeit und Globalisierung

Dieses Projekt unterzog die vielschichtigen Aspekte von Kleinlandwirtschaften im 21. Jahrhundert sowohl im österreichischen als auch im konkreten regionalen Kontext einer umfassenden Analyse und stellt sie in den Kontext der internationalen Entwicklung von Kleinlandwirtschaften. Folgende zentrale Fragestellungen standen dabei im Mittelpunkt: Was sind Kleinlandwirtschaften? Wofür stehen Kleinlandwirtschaften? Welche Wertschätzung wird der kleinstrukturierten Landwirtschaft...

AWI/54/16 W: Mengen-Erträge aus dem Bio-Landbau

Martin Brückler, Andreas Reindl Die biologische Landwirtschaft nimmt seit vielen Jahren einen wichtigen Teil der landwirtschaftlichen Produktion in Österreich ein. Bereits rund 20% der landwirtschaftlichen Nutzfläche werden biologisch bewirtschaftet. Seitens des BMFLUW werden Anstrengungen unternommen den Bio-Landbau durch schwerpunktmäßige Maßnahmen zu fördern und weiterzuentwickeln. Grundlegend dafür sind Informationen über Flächenerträge der verschiedenen Kulturen sowie...

AWI/183/18: Eiweißbilanz in der Fütterung

Die Importe von Eiweißfuttermitteln, speziell in Form von Soja und Sojaschrot, sind immer wieder Inhalt von Diskussionen und Kritik, vor allem von Seiten des Umweltschutzes, wobei meist immer nur alleinig auf die Sojaimporte fokussiert wird. Ziel dieses Projektes war eine einmalige Abschätzung der Versorgung mit Eiweißfuttermitteln aus heimischer Produktion in der österreichischen Nutztierhaltung. Im Zuge dieses Projektes wurde eine Futtereiweißbilanz der österreichischen...

BF 142/15: Soziale Landwirtschaft und Sozialkapital in ländlichen Regionen

In den letzten Jahren lässt sich ein zunehmender Bedeutungsgewinn von unter dem Schlagwort Green Care und Soziale Landwirtschaft zusammengefassten Maßnahmen beobachten. Das besondere Setting des Arbeits- und Sozialsystems auf einem landwirtschaftlichen Betrieb ermöglichen viele sinnvolle Aktivitäten und soziale Interaktionen, die nicht nur einem weiten Personenkreis an KlientInnen eine neue Lebensqualität eröffnen, sondern auch neue Beschäftigungsfelder und Einkommensmöglichkeiten...

AWI/50/16 W: Methodenentwicklung für die Rückrechnung ausgewählter Kennzahlen der Buchführungsbetriebsdaten

Das Netz der freiwillig buchführenden Betriebe liefert seit vielen Jahren umfangreiche Daten zur Einkommenssituation der Land- und Forstwirtschaft in Österreich. Laufende methodische Änderungen und Anpassungen der Rahmenbedingungen erschweren jedoch einen Vergleich der jährlich erhobenen Daten über die Zeit. Erhebliche Neuerungen sind z.B. die Umstellung der Betriebsklassifizierung auf Basis von Standarddeckungsbeiträgen (SDB) auf Standardoutput (SO) mit der Agrarstrukturerhebung (AS)...

AWI/182/18: Digitalisierung an den Höheren land- und forstwirtschaftlichen Schulen in Österreich

Digitalisierung betrifft heutzutage alle Lebensbereiche der Lebens-, Berufs- und Arbeitswelt. Wer aktiv an dieser gesellschaftlichen und technologischen Entwicklung teilhaben will, braucht digitale Fähigkeiten und digitales Wissen. Es geht darum, die Mechanismen und Regeln der digitalen Welt zu verstehen und sich diese produktiv und verantwortungsvoll anzueignen. Die jeweilige Antwort auf die Frage nach den gegenwärtigen und zukünftigen Möglichkeiten des Lehrens und Lernens mit digitalen...

Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2022 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten  feed-image