Forschungsprojekte

BAB 030/19: Implementing LEADER in Mestia municipality for better livelihoods in high mountainous regions of Georgia

Ausgangssituation

In den Nachbarländern der EU werden die Erfahrungen in der Strategieentwicklung und Initiierung von lokalen Aktivitäten durch gezielte Nachbarschaftsprogramme weitergegeben. Die EU forciert dabei die Berücksichtigung einer neuen Perspektive der Ländlichen Entwicklung und bezieht sich insbesondere auf die Umsetzung der LEADER-Initiative. In Georgien wird beabsichtigt, diese Aktivitäten insbesondere über Entwicklungsprogramme und Lokale Entwicklungsmaßnahmen in Berggebieten umzusetzen.

In der gegenwärtigen Kooperationsphase zwischen der EU und Georgien zur Unterstützung der Ländlichen Entwicklung (ENPARD 3) werden weitere Gebiete in der LEADER-Umsetzung unterstützt. Das von CARE International durchgeführte Projekt hat die Strategieentwicklung und Umsetzung lokaler Initiativen in Mes-tia in der nordwestgeorgischen Provinz Svaneti zum Ziel. Die BAB als Forschungsinstitut mit Expertise zur Berggebietsentwicklung und zur LEADER-Umsetzung ist dabei in der Projektumsetzung für die Reflexion der lokalen Strategie aus österreichischer bzw. europäischer Perspektive verantwortlich.

Stand des Projektes und Arbeiten 2022

CARE International hat die BAB zur Erstellung von Expertisen aus der Umsetzung in europäischen Berggebieten als Projektpartnerin ausgewählt (Start Juni 2019). Eine erste Mission zur Vermittlung des österreichischen Zugangs zur LEADER Anwendung in Berggebieten wurde im Sommer 2019 durchgeführt. Aufgrund der Reisebeschränkungen in Covid-19 konnte die geplante Studienbereisung der Lokalen Akteur:innen in eine österreichische LEADER-Region bisher nicht durchgeführt werden. Die geplanten weiteren Schwerpunkte der Projekttätigkeit der BAB, die Unterstützung der Kapazitätsentwicklung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG), die Prüfung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LDS) und die Unterstützung bei der Entwicklung eines „territorialen Labels“ konnten ebenfalls nur online mit den Projektverantwortlichen bzw. in einem online Workshop im August 2021 erfolgen.

Die Studienreise der LAG Mitglieder nach Österreich soll im 1. Halbjahr 2022 stattfinden, ebenso wie die Einbringung der Expertise beim Aufbau eines berggebietsspezifischen Netzwerkes zur Umsetzung von LEADER in Georgien.

Zeitplan

Beginn der BAB Arbeiten im Projekt: Juni 2019

Ende des internationalen Projekts: Dezember 2022 (bzw. aufgrund von Covid-19 allfällige Verlängerung der Projektlaufzeit)

Auf Grund der Berichtlegung und administrativen Abschlussarbeiten ist der Abschluss des Projektes für das 1. Halbjahr 2023 vorgesehen.

 

Ländliches Berggebiet in Georgien

Ländliches Berggebiet in Georgien

BABF, Dax, 2014

ProjektleiterIn

DAX, Thomas

Dr. Thomas Dax

Berggebietsforschung und Regionalentwicklung

Team

MACHOLD, Ingrid

Mag.a Dr.in Ingrid MACHOLD

Berggebietsforschung und Regionalentwicklung
OEDL-WIESER, Theresia

Mag.a DI.in Dr.in Theresia OEDL-Wieser

Ländliche Sozialforschung und Bibliothek

Initiator

laufend
Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2022 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten