AWI

SR102: Risikomanagement in der Landwirtschaft

Aufgrund der Entwicklungen auf den Agrarmärkten in den vergangenen Jahren hat das Risikomanagement für die landwirtschaftlichen Betriebe an Bedeutung gewonnen hat. Dies spiegelt sich auch in den Legislativvorschlägen der Europäischen Kommission für die zukünftige Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik wieder, die neben bewährten Instrumenten zur Risikosteuerung (z.B. Zuschüsse zu Versicherungsprämien) auch neue Instrumente zur Einkommensabsicherung beinhalten. Die vorliegende Schriftenreihe widmet sich dem Themenkomplex "Risikomanagement in der Landwirtschaft" in Form einer Zusammenschau dreier Studien. Nach einer Analyse der Ursachen von Einkommensänderungen österreichischer Betriebe im ersten Teil der Studie, steht die Quantifizierung von Einkommensrückgängen österreichischer Betriebe und der entstehende finanzielle Aufwand bei zwei möglichen Einkommenskompensationsmodellen im Mittelpunkt des zweiten Teils. Im dritten Teil werden Warenterminbörsen und Fonds auf Gegenseitigkeit hinsichtlich ihrer Eignung als Risikomanagementwerkzeuge für die österreichische Landwirtschaft beurteilt.

Team

HAMBRUSCH, Josef

DI Dipl.-Päd. Ing. Josef HAMBRUSCH

Agrarökonomie und Datenmanagement
TRIBL, Christoph

DI Dr. Christoph TRIBL

Agrar-, Umwelt- und Ernährungssysteme
Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2022 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten