BABF

FB32: Bäuerliche Welt im Umbruch

Schlagwörter

Entwicklung landwirtschaftlicher Haushalte in Österreich

Thomas Dax, Rudolf Niessler, Elisabeth Vitzthum

Im mehrjährigen "europäischen Forschungsprogramm zur Agrarstruktur und Erwerbskombination", das in insgesamt 24 Studienregionen in Europa durchgeführt wurde, wurden sowohl Veränderungen in den landwirtschaftlichen Haushalten als auch das agrar- und regional-politische Umfeld als entscheidende Faktoren für die Strategien der Haushalte analysiert.

In diesem Forschungsbericht werden die dabei durchgeführten qualitativen Befragungen analysiert und die unterschiedlichen Entwicklungsstrategien der landwirtschaftlichen Haushalte in den beiden österreichischen Studienregionen aufgezeigt: Das betriebliche Potential, die Familiensituation, die Integration in nicht-landwirtschaftliche Wirtschaftsbereiche (Erwerbskombination) und das soziale Umfeld als auch die regionalen Lebensbedingungen sind Teile des Erklärungsmusters dieser Strategien, wobei drei Grundmuster unterschieden werden konnten:

* Professionalisierung der landwirtschaftlichen Tätigkeit
* Rückzug aus der Landbewirtschaftung und
* stabile Reproduktion des Betriebes.

Die Interviews mit den landwirtschaftlichen Haushalten belegen, wie umfassend allgemeine gesellschaftliche Trends in die landwirtschaftlichen Haushalte hineinwirken und die Zukunft der Landwirte bestimmen.

ProjektleiterIn

DAX, Thomas

Dr. Thomas Dax

Berggebietsforschung und Regionalentwicklung
Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2022 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten